#Stadtkoenigin

Stadtkönigin – Mein illustrierter Blog über Alltagsdinge, Gedanken und die Stadt

Logo Stadtkoenigin

Wo ist die Stadtkönigin?

Finden könnt Ihr mich da, wo ich lebe, in Berlin. Aber natürlich geht es hier ums Internet. Da ist mein Blog seit 2017 unter www.stadtkoenigin.de online. Wenn Ihr aber noch kurz hierbleibt, könnt Ihr noch mehr Lesenswertes über den Blog erfahren.

  • Stadtkönigin schaut aus dem S-Bahn-Fenster
  • Stadtkönigin unter der Laubdusche

Wie kommt man auf so eine Idee?

Ich habe Ideen und Projekte im Kopf, und mag es gern aufregend. Berlin ist aufregend. Damit meine ich nicht Partys und Clubs (ehrlich gesagt kann man mich mit Clubs sogar zu Tode langweilen), sondern eher der Fakt, dass diese Stadt Dynamiken entwickelt, die nicht kontrollierbar sind. Hier entstehen Ideen, hier ist es oftmals auch ein bisschen ranzig, auch die Natur lässt sich hier nicht beherrschen. Wird sie an einer Stelle einbetoniert, bricht sie an anderen Stellen ungeniert durch. Die Menschenhand kann sich einfach nicht komplett um diese Stadt schließen. So mancher Park wird auch so angelegt, dass die Natur dort machen kann, was sie will. Irgendwie struppig eben. Und ich mag Welten. Wenn man in die Stadt eindringt und läuft und läuft, ändert sich die Ansicht, die Welt, der Mikrokosmos. Ein Hinterhof sieht auf einmal ganz anders aus als der Rest der Welt.
Ach ja, die Idee, also, was mir da im Kopf rumschwirrt, finde ich unglaublich inspirierend und es ist eine andere Art der Achtsamkeit. Die kleinen Dinge betrachten. Dafür möchte ich die Ideen weitergeben.

Artikel #26 Brückensession

Achtsamkeit nicht nur in Berlin

Eigentlich springt mich gerade in der Großstadt so viel an. Aber wie spannend ist es, immer wieder neue Details zu entdecken. Da ist noch ein Hinterhof, da noch ein Block, den man nicht kennt. Oder eine Strecke, die man kennt, mehrmals langzulaufen und ein Vertrautheitsgefühl zu entwickeln. Oder der Versuch, eine bekannte Strecke aus den Augen eines Menschen zu betrachten, der noch nie dort war und bei dem es völlig anders aussieht. Es gibt viele Ideen und Spielereien, die nicht nur in Berlin, sondern überall funktionieren.

Stadtkönigin bei der Achtsamkeitsübung
Artikel #29 Kaffeebohnenübung

Einmischen

So ein Blog ist ein Sprachrohr. Und natürlich sehe ich draußen vieles, was mir gefällt, aber auch einiges, was mir nicht gefällt. Sogar einiges, das Leid verursacht und die Natur zerstört, wie etwa der Müll, der überall auf den Straßen liegt. Außerdem gehört es in meinen Augen thematisch dazu, im Interesse der Natur zu handeln und beispielsweise die Klimaproteste zu unterstützen. Solchen Themen möchte ich mich in Zukunft öfter mit meinem Blog widmen.

Teilnahme an einer internationalen Illustratorenaktion zur Unterstützung der Klimastreiks der Schüler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.